Polenaustausch

Unsere Schulpartnerschaft mit dem Oskar-Kolberg-Lyzeum in Koscian, Polen

dpjw


Austausch 2005
Austausch 2006/2007
Austausch 2008
Austausch 2009
Austausch 2012
Oskar-Kolberg-Lyzeum
Koscian

Austausch 2014

„Austausch macht kreativ“

Liebe Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9,

glauben Sie, glaubt ihr nicht auch, dass es im Zeichen eines zusammenwachsenden Europa für junge Menschen wichtiger denn je ist, über noch vorhandene Grenzen zu schauen und andere Kulturen und Menschen europäischer Nachbarn kennenzulernen?

Ein Beitrag des KGW dazu ist das Austauschprogramm mit unserer Partnerschule in Polen.

Seit fast 20 Jahren besteht eine offizielle Schulpartnerschaft mit dem Oscar Kolberg-Lyceum in Koscian, ca. 80 km von Poznan(Posen) entfernt. Im Rahmen dieser beliebten und überaus erfolgreichen Partnerschaft haben 23 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit an einem Austauschprogramm teilzunehmen und somit die Gelegenheit, einmal „über den Tellerrand“ zu schauen. Aufgeschlossene, interessierte und wissbegierige Schüler werden viele neue Eindrücke gewinnen und wertvolle, bereichernde Erfahrungen sammeln.

Der Austausch bietet die Möglichkeit, über Traditionen eines Nachbarlandes zu gewinnen und vorhandene Vorurteile abzubauen.

Leider ist die Teilnehmerzahl aus organisatorischen Gründen auf 23 Schülerinnen und Schüler beschränkt, so dass wir uns vorbehalten müssen, eine Auswahl unter den Interessenten vorzunehmen.

Zum Ablauf und zu Organisation folgende Anmerkungen:

  • Die Teilnehmer sollten aus den Jahrgangsstufen 8 oder 9 kommen.
  • Bis Ende Januar soll entschieden sein, wer berücksichtigt wird.
  • Vor den Osterferien erhalten wir „Steckbriefe“ der polnischen Austauschschüler und nehmen eine Zuordnung vor, so dass einer ersten persönlichen Kontaktaufnahme nichts mehr im Wege steht.
  • Nach den Osterferien werden Schüler und Lehrer gemeinsam ein Programm für den Besuch der polnischen Gastschüler erarbeiten.
  • Im September erwarten wir 23 polnische Schüler, die von den Familien der deutschen Schüler aufgenommen werden und neun Tage bleiben.
  • Innerhalb dieser Zeit findet eine gemeinsame dreitägige Fahrt aller beteiligten deutschen und polnischen Schüler statt.
  • Im September des folgenden Jahres erfolgt der Gegenbesuch in Polen mit entsprechendem Programm.
  • Der Vorbereitung auf diese Fahrt dient ein Wochenendseminar(Freitag-Samstag), auf dem die deutschen Schüler auf vielfältige Aspekte des deutsch-polnischen Verhältnisses aufmerksam gemacht werden.
  • Die Kosten belaufen sich beim polnischen Besuch aus ca. 70€(für die Fahrt), beim Gegenbesuch in Polen auf ca. 180€. Dieser extrem niedrige Preis ergibt sich durch ein gewisses Finanzpolster, das wir uns erarbeitet haben (Sponsorenlauf, Ehemaligenfest), und einen (leider nur sehr geringen) Zuschuss vom deutsch-polnischen Jugendwerk.

Beim Besuch der polnischen Schüler kommt es weniger auf eine komfortable Unterbringung an(es muss z.B. kein eigenes Zimmer geboten werden; eine Luftmatratze im Kinderzimmer tut es auch), vielmehr sollen die polnischen Schüler am normalen Familienleben teilhaben.

Wir bitten Sie, liebe Eltern, auf der Grundlage dieser ersten Informationen gemeinsam in der Familie darüber zu sprechen, ob Sie sich an dem Austauschprogramm beteiligen wollen, und, falls Sie interessiert sind, kann Ihr Kind den Anmeldebogen bei den nachstehenden, für den Polenaustausch verantwortlichen Lehrer und Lehrerinnen erhalten. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich telefonisch mit einen von uns in Verbindung setzen. Die Telefonnummern werden wir bei Nachfrage Ihrer Tochter/ Ihrem Sohn gerne mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

B. Burichter     S. Franz     H. Höying     G. Lucke

Zum Schluss noch eine dringende Bitte:

Unser überaus erfolgreicher Austausch kann natürlich nicht zum Nulltarif organisiert werden. Auf der einen Seite bemühen wir uns nach Kräften, die Kosten so gering wie möglich zu halten, um auch nicht so finanzkräftigen Eltern den Austausch ihres Kindes zu ermöglichen, auf der anderen Seite werden die Zuschüsse, die wir vom Deutsch - Polnischen Jugendwerk erhalten, von Jahr zu Jahr weniger. Deshalb suchen wir ganz dringend Sponsoren, die sich für unseren Austausch interessieren oder aber Ideen zur Finanzierung. Sollten Sie sich angesprochen fühlen und uns weiterhelfen können, dann können Sie Herrn Burichter jederzeit über die Schule oder telefonisch (0203/774663) kontaktieren.

Das Lehrerteam

 


Suche



Termine

    Loading...


Kooperationspartner

Mit folgenden Firmen arbeiten wir zusammen:

    duisport

    netzwerk teilchenwelt

    GEA Group

    hoeren


Das Kopernikus-Gymnasium Walsum unterstützt die Ideenwerkstatt:

    ideenwerkstatt