Lens 2018

Echange scolaire avec le lycée Béhal à Lens 2018 - Teil 1

Im April 2018 war es wieder soweit: Mit 11 Schülerinnen und Schülern aus EF und Q1 machten wir uns auf die Reise nach Frankreich.  Das ansonsten nicht für seine Sonnenstunden bekannte Nordfrankreich überraschte uns mit einem sommerlichen Traumwetter, das uns 5 Tage lang begleiten sollte.

Nach einem kurzen Empfang in unserer Partnerschule, dem Lycée Béhal in Lens, ging es direkt weiter nach Arras, wo wir in den unterirdischen Gängen der Carrières de Wellington einen sehr anschaulichen ersten Einblick in die Kriegsjahre 1914-18 bekamen. 

Auch im weiteren Verlauf unserer Reise, die in diesem Jahr unter dem Motto „100 ans plus tard – 100 Jahre nach Kriegsende“ stand, erlebten wir an unterschiedlichen Orten diese prägende Epoche der deutsch-französischen Beziehungen. 

Ausflüge nach Lille oder in den Parc d’Olhain, wo in 10 m Höhe auf schwingenden Netzen Fußball gespielt wurde, rundeten das insgesamt zwar manchmal anstrengende, aber auch  interessante und abwechslungsreiche Programm ab.

Das Leben in den Gastfamilien war für alle mindestens genauso prägend wie die Teilnahme am französischen Unterricht, gemeinsam mit den jeweiligen correspondant(e)s.

Einen intensiveren und spannenderen Einblick in das Leben unseres Nachbarlandes hätten wir uns wohl kaum vorstellen können!


Auf der Rückfahrt wurde sogar ein echter Franzose mit in den Bus geschmuggelt. Da es sich bei Franҫois jedoch  - wie sich bald rausstellte – „nur“ um ein Baguette handelte, sollte die Liebe nicht von großer Dauer sein…




 
das Schulgelände des Lycée Béhal   Gruppenbild in Arras
     
 
Gruppenbild mit Charles de Gaulle   im Geburtshaus Cherles de Gaulles in Lille
     
 
quartier libre in Lille   im parc d'Olhain
     
 
Pause im parc d'Olhain   in den carrières de Wellington
     
 
cinéma franco-allemand   im CDI bei der Arbeit

 

Echange scolaire avec le lycée Béhal à Lens 2018 - Teil 2

ein Bericht von Ellen Nühlen und Maja Reinhardt (30.9.2018)

Nach 157 Tagen oder in anderen Worten 5 Monaten und 4 Tagen, war es soweit und unsere französischen Austauschpartner aus dem Norden von Frankreich kamen zu Besuch nach Deutschland. Nachdem wir unseren Austauschschülern die Schule gezeigt hatten, ging es zum ersten Mal in die Gastfamilien.

Es folgte ein Besuch des Landschaftsparks Duisburg-Nord, der nicht nur den Neuankömmlingen neue Eindrücke verschafft hat.

Weitere Eindrücke unserer Stadt Duisburg haben wir auch am nächsten Tag bekommen, als wir uns nicht nur einen französischen Film im Filmforum Duisburg angesehen, sondern auch den Innenhafen und die Altstadt besichtigt haben.

Eine weitere interessante Etappe unseres Austauschs war der Besuch des Filmmuseums, in dem die deutsche und französische Geschichte des Films verdeutlich wurde. Beim gemeinsamen Kochabend beteiligten sich alle Nationalitäten gleichermaßen an der cuisine franco-allemande und überzeugten sich gegenseitig von crêpes und Currywurst!

Zum Abschluss des Austauschs haben wir die aktuelle Ausstellung im Gasometer in Oberhausen besucht, mit anschließendem Besuch im Centro. Insgesamt war es wohl für unsere Freunde aus Frankreich sehr aufregend in eine fremde Familie zu kommen, sowie die neue Umgebung zu erkunden. Ebenso spannend schien der Unterricht in Deutschland, welcher sich im Vergleich doch sehr von dem französischen unterscheidet.

Eine aufregendere Woche mit unseren französischen Nachbarn hätte es wohl kaum werden können.

 

 

Suche



Termine

    Loading...


Kooperationspartner

Mit folgenden Firmen arbeiten wir zusammen:

    duisport

    netzwerk teilchenwelt

    GEA Group

    hoeren


Das Kopernikus-Gymnasium Walsum unterstützt die Ideenwerkstatt:

    ideenwerkstatt