Debattierclub im Regionalwettbewerb

Das KGW ist im Regionalwettbewerb - Bericht von Marc Strohm

Team Kopernikium 2014Am Mittwoch, den 17.2.2016, schlug für unseren jungen Debattierclub die entscheidende Stunde: Im Otto-Hahn-Gymnasium in Dinslaken wurde im Regionalfinale von „Jugend debattiert“ um den Einzug ins Dinslakener Rathaus, wo das endgültige Finale stattfand, gekämpft. Schon beim Schulwettbewerb an unserer Schule wurde eifrig debattiert.

Qualifiziert hatten sich für die Sekundarstufe I Anika Bergmann und Ilias Azaharef, während die Sekundarstufe II Katharina Pohl und Jan-Niklas Jäschke ins Rennen schickte, welche unsere Schule tatkräftig vertraten. Als Nachrücker kamen Sueda Karaoglu und Yvette Niephaus in Frage. Die Zeitwächter Marc-Henryk Strohm und Arslan Kücük begleiteten die Debatanten, auch um moralische Unterstützung zu gewährleisten. Unsere Leiterinnen, Frau Sow und Frau te Heesen drückten unseren Vertretern natürlich auch die Daumen und motivierten unser Team. Sie übernahmen ebenfalls die Aufgabe der Juroren.

Die Streitgespräche, für die sich die Debatanten schon zehn Tage vorher vorbereitet hatten, lauteten in der Hinrunde „Soll die Beleuchtung in unserer Kommune beschränkt werden?“ und in der Rückrunde, in welcher die Schulvertreter die Seite wechselten, „Sollen regionale Dialekte in der Schule unterrichtet werden?“. Wir traten gegen verschiedene Schulen an, die auch energisch versuchten, in die nächste Runde im Dinslakener Rathaus einzuziehen.

Die starke Konkurrenz aus den alt eingesessenen Schulen forderte die Mitglieder des jungen Debattierclubs unserer Schule, welche zum ersten Mal teilnahmen, heraus.

Der Wettbewerb begann um 9:00 Uhr mit einer Begrüßung durch die Gastgeber an die aufgeregten Gäste. Dank einem Buffet war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Den Debatanten wurde ein Aufenthaltsraum zugewiesen und für die Recherche stand ein Computerraum zur Verfügung.

Nachdem sich die Debatanten-Paare gefunden und fleißig auf ihre Diskussion vorbereitet hatten, ging es auch schon los. Debattiert wurde in gut besuchten Klassenräumen und die Pioniere des Kopernikus-Gymnasiums konnten problemlos mit den Konkurrenten aus den länger teilnehmenden Schulen mithalten. Nach der Hin- und Rückrunde unserer vier Vertreter, die mit interessanten Argumenten punkten konnten, und den tadellosen Einsätzen unserer Zeitwächter wurden die Sieger geehrt.

Um 14:00 Uhr endete der Tag schließlich mit der Kundgabe der Siegerplätze. Zwar konnte sich unsere Schule nach einem knappen Punktesieg leider nicht endgültig für eine weitere Runde qualifizieren, aber wir drücken ihnen schon jetzt die Daumen für den Wettbewerb im kommenden Jahr.

Allerdings war dieser Ausflug ans Otto-Hahn Gymnasium in vielerlei Hinsicht eine interessante Erfahrung. Neben dem Wettbewerb, in welchem wir rhetorisch starke und spannende Streitgespräche geboten bekamen, trafen wir auf Schüler und Schülerinnen, die unsere Interessen teilten und erhielten einen Vorgeschmack darauf, wie die großen Wettbewerbe laufen würden.

Marc Strohm, in Vertretung für den Debattierclub des Kopernikus-Gymnasiums in Walsum

 

Auf dem Foto (von links nach rechts): Sueda Karaoglu, Anika Bergmann, Arslan Kücük, Ilias Azaharef, Katharina Pohl, Jan-Niklas Jäschke, Yvette Niephaus, Marc-Henryk Strohm


Suche



Termine

    Loading...


Kooperationspartner

Mit folgenden Firmen arbeiten wir zusammen:

    duisport

    netzwerk teilchenwelt

    GEA Group

    hoeren


Das Kopernikus-Gymnasium Walsum unterstützt die Ideenwerkstatt:

    ideenwerkstatt